Download Weltchronik des Messens: Universalgeschichte von Maß und by Heinz-Dieter Haustein PDF

  • admin
  • April 20, 2017
  • Measurements
  • Comments Off on Download Weltchronik des Messens: Universalgeschichte von Maß und by Heinz-Dieter Haustein PDF

By Heinz-Dieter Haustein

Messen ist immer schon Macht und Menetekel zugleich, seit im alten Ägypten der Lauf der Gestirne über lange Zeiträume beobachtet, als Aktion der Götterwelt interpretiert und mit Hilfe der Vorhersage der alljährlichen Nilüberschwemmung der Arbeits- und Lebensrhythmus des Volkes bestimmt wurde. Diese umfassende Darstellung macht unmittelbar deutlich, wie die Geschichte der Zahlen und Gewichte und die Geschichte menschlicher Sozialformen einander beeinflußt haben. Die Weltchronik des Messens umfasst dreißig Jahrtausende: Sie berichtet vom Messen, Zählen und Rechnen, das in Artefakten, schriftlichen Zeugnissen, Bildern und Institutionen überliefert ist. Weit mehr als nur die Geschichte des Messwesens, der Maßeinheiten und der Münzen wird in der Chronik behandelt: sie stellt nahezu die gesamte Spannbreite menschlichen Messens - soziales Messen, technisches Messen und wissenschaftliches Messen - anschaulich dar. Synchronoptische Zeittafeln von der Steinzeit über die frühen Kulturen bis zur Zeit der modernen Informationstechnik und Telekommunikation ermöglichen dem Leser, die Wechselwirkungen der Messevolution zu entdecken. Das Sachgebietsregister bietet einen vollständigen Überblick über Astrometrie, Baumaß, Biometrie, Buchführung, Geldmaß, Kalender, Körpermaß, Messmittel, Soziometrie, Statistik, Zeitmaß und weitere Kategorien.

Show description

Read or Download Weltchronik des Messens: Universalgeschichte von Maß und Zahl, Geld und Gewicht PDF

Best measurements books

Magnetic Resonance Imaging with Nonlinear Gradient Fields: Signal Encoding and Image Reconstruction

​Within the earlier few a long time MRI has develop into the most vital imaging modalities in medication. For a competent analysis of pathologies extra technological advancements are of fundamental value. This examine offers with a noticeably new technique of photo encoding. Gradient linearity has ever on account that been an unquestioned technological layout criterion.

Measurement and Instrumentation, Second Edition: Theory and Application

Dimension and Instrumentation: conception and alertness, moment version, introduces undergraduate engineering scholars to size rules and the diversity of sensors and tools used for measuring actual variables. This up-to-date version offers new assurance of the newest advancements in size applied sciences, together with clever sensors, clever tools, microsensors, electronic recorders, screens, and interfaces, additionally that includes chapters on information acquisition and sign processing with LabVIEW from Dr.

Quantum Measurement Theory and its Applications

Fresh experimental advances within the keep an eye on of quantum superconducting circuits, nano-mechanical resonators and photonic crystals has intended that quantum dimension concept is now an imperative a part of the modelling and layout of experimental applied sciences. This e-book, geared toward graduate scholars and researchers in physics, offers a radical creation to the elemental conception of quantum size and lots of of its vital glossy purposes.

Extra info for Weltchronik des Messens: Universalgeschichte von Maß und Zahl, Geld und Gewicht

Example text

Letzte Goldsendun g de s Ägypter s „Die zwanzi g Minen , di e e r Schnellwaage mi t Laufgewich t brachte, ware n nich t voll(wertig), in Ägypten. als sie i n den Ofe n kamen , kame n nur fün f Mine n heraus. " 40 1350 Zahlen mit Dezimalstelle n i n China. 1341 Chinesischer Berich t übe r beo bachtete Sonnenfinsternis. Frühe Hochkulture n 1340 Gesetzbuch de r Hethite r enthäl t 23 Paragraphe n zu r Regelun g von Preisen, Mieten und Löhnen. 1321 Chinesische Zeitrechnun g beruh t auf Zyklen vo n 60 Jahren .

Da der Kalender bereit s unte r der 4. Dynastie im Gebrauch war , kann möglicherweis e das Jahr 4241 das Jahr der Einführung de s ägyptischen Kalenders sein . Die Hohepriester vo n Heliopolis i m Gebiet de s heutigen Kairo trugen den Titel „Oberster Stemebeobachter" . Si e verfügte n übe r langfristig e Aufzeichnunge n von Himmelsbeobachtungen, di e ihne n di e Schaffun g de s Kalendersystem s ermöglichten. I n den „Pyramidentexten" (u m 2450 bis 2290) heißt es: „Bleibe fest, o Osiris-König, an der Unterseite des Himmel s mit dem prächtigen Ster n an der Biegung des gewundenen Wasserlaufs, ...

747 Beginn de r Zeitrechnun g Nabonassars, di e vo n Ptolemäus i n seinen Regententafel n benutz t wird. 732 Erstes Gel d durc h Kennzeich nung vo n Silberstücke n i n Syrie n eingeführt. 726 Unter Köni g Saltnanassar V, vo n Assyrien is t di e Gewichtsnorm , die i m ganzen Reic h ziemlic h ge nau eingehalte n wird : l groß e Mine = 1004,7 2 oder 1008,5 4 g, l leicht e Mine = 502 g . 900 Markierte Metallbarre n un d 876 Scheiben al s Vorläufer der Mün - Symbol fü r Nul l au f eine r indi schen Inschrift.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 10 votes