Download Geheimnis der Untertassen by Orfeo Matthew Angelucci PDF

By Orfeo Matthew Angelucci

Show description

Read Online or Download Geheimnis der Untertassen PDF

Similar aeronautics & astronautics books

Art of the Helicopter

"The thought and dynamics of helicopter flight are advanced and for the uninitiated, tricky. yet during this publication, British helicopter pilot and technical writer John Watkinson units out to simplify the suggestions, and clarify in lay-man's phrases how a helicopter operates. utilizing pictures and over four hundred diagrams, all features of rotary flight are lined together with the background of rotor-craft, helicopter dynamics, rotors, tails, strength vegetation and keep watch over.

European Air Traffic Management: Principles, Practice and Research

Ecu Air site visitors administration: rules, perform and learn is a unmarried resource of reference at the key topic components of air site visitors administration in Europe. It brings jointly fabric that was once formerly unobtainable, hidden inside technical files or dispersed throughout disparate assets. With a vast cross-section of participants from around the and academia, the booklet bargains a good remedy of the main matters in present, and constructing, ecu ATM.

Extra resources for Geheimnis der Untertassen

Sample text

Diese Eindrücke werden dem Mutterschiff zugeleitet und dort registriert auf — wie die Erdenmenschen es vielleicht volkstümlich bezeichnen würden — ,künstlichen Kristall­ gehirnen‘. “ Die Stimme sagte weiter, daß außer den ferngesteuerten Untertassen auch Raumschiffe existierten, von denen etliche von Erdenmenschen gesehen worden seien. Mir wurde auch erklärt, daß die ätherischen Wesen in Wirklichkeit keines Raumschiffes bedürfen; wenn diese benutzt würden, so geschehe das nur zwecks materieller Manifestation vor den Menschen.

Dann bemerkte ich, daß es eine Öffnung hatte, einen Eingang wie die Tür eines Iglus. Innen war es hell erleuchtet. Ich ging auf das Ding zu. Angst hatte ich durch­ aus nicht, eher ein Gefühl des Wohlbefindens. Vom Ein­ gang aus konnte ich innen einen großen, runden Raum er­ kennen. Einen Augenblick zögerte ich; dann trat ich ein. Ich be­ fand mich in einem runden Raum von etwa 6 Meter Durchmesser mit einer kuppelförmigen Decke. Das Innere bestand aus einem ätherischen, perlmutterartigen Material, das in den herrlichsten Farben schillerte und Licht aus­ strahlte.

Ganz erleichtert war ich, als ich sie sagen hörte: „Wenn du sagst, das hat sich so ereignet, Orfeo, dann glaube ich dir das. Du hast mir immer die Wahrheit gesagt. “ Ich konnte sie nur wieder in meine Arme schließen und erwidern: „Mich er­ schreckt sie ja auch, Mabel! “ Am Sonntagnachmittag nahm ich meinen 12jährigen Sohn Richard mit und fuhr noch einmal zu der Stelle am Forest-Lawn-Drive, wo ich die Scheibe gesehen hatte. Dort in dem losen Sand fand ich die tiefen Gleitspuren, die die Reifen meines Wagens Freitagnacht gemacht hatten.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 5 votes