Download Das Gesetz des Blutes: Von der NS-Weltanschauung zum by Johann Chapoutot, Walther Fekl PDF

  • admin
  • April 20, 2017
  • History 2
  • Comments Off on Download Das Gesetz des Blutes: Von der NS-Weltanschauung zum by Johann Chapoutot, Walther Fekl PDF

By Johann Chapoutot, Walther Fekl

Die nationalsozialistische Weltanschauung und ihre Grundlagen beschreibt Johann Chapoutots Buch in einer sprachlich faszinierenden, umfassenden Darstellung und examine. Fundiert beschreibt er, wie weltanschauliche Inhalte im NS-Staat umgesetzt, rechtlich fundiert und als Handlungsanleitung der Gewaltherrschaft im Krieg etabliert wurden.

Diese Ideen-und Ideologiegeschichte der NS-Zeit in den Jahren zwischen 1933 bis 1945 - mit Rückgriffen und -blicken bis ins ausgehende 19. Jahrhundert - fußt auf einem überwältigend breiten Quellenkorpus. Mittels unzähliger Zeugnisse von NS-Ideologen, Wissenschaftlern und Journalisten, eindrücklichen Propagandamaterialien, Reden, Korrespondenzen und vielem mehr erarbeitet Chapoutout die geistigen Grundlagen des ›Dritten Reichs‹. Großartig formuliert ist dies eine in dieser shape kaum zu erreichende Gesamtdarstellung des nationalsozialistischen Denkens.

Show description

Read or Download Das Gesetz des Blutes: Von der NS-Weltanschauung zum Vernichtungskrieg PDF

Best history_2 books

Les collègues du prince sous Auguste et Tibère: de la légalité républicaine à la légitimité dynastique

L. a. restauration par Auguste de los angeles collégialité à l. a. tête de l'État ne constitue pas le moindre des paradoxes d un régime qui reposait par ailleurs sur le charisme du pnnceps. Il y avait là une expérience de gouvernement qui avait une originalité et qui mérite une étude d ensemble. l. a. permanence au début de l'Empire de l. a. idea de collega est un phénomène bien attesté qui justifie l'attention portée à l'analyse des pouvoirs exercés dans un cadre collégial; ce qu'il est d'usage de désigner par l. a. «co-régence » n'est donc pas une fiction juridique et s'apparente à une réalité du droit public.

Roman Republican coin hoards

Sorry, very negative experiment, the plates are essentially misplaced.

Cadet Gray: A Pictorial History of Life at West Point as Seen Through its Uniforms

This can be a extensive heritage of the U. S. Armys cadet corps and academy with many interval illustrations, sleek images, and masses fabric on uniforms, drawing seriously at the West aspect Museum Collections. the us army Academy used to be validated in 1802 at West element, long island, at the Hudson River.

Extra resources for Das Gesetz des Blutes: Von der NS-Weltanschauung zum Vernichtungskrieg

Sample text

Mabuse, der Spieler, ein „Bild seiner Zeit“: Unsichtbar und ungreifbar herrscht Dr. Mabuse, dieser höchst intelligente Meister der Verstellung, über eine zusammenbrechende Gesellschaft, der angesichts der sich in Luft auflösenden finanziellen und moralischen Werte alle Orientierungsmarken abhandengekommen sind. Die Entwertung aller Werte macht nach Aussage eines Zeitgenossen aus Deutschland den Schauplatz riesiger „Saturnalien“: Kein Volk der Welt hat etwas erlebt, was dem deutschen „1923“-Erlebnis entspricht.

Er hat nicht die Ahnung, wie eine Fliege organisiert ist – so unangenehm sie ist, sie ist ein Wunder –, wie eine Blüte organisiert ist. In diese Welt muß er wieder tief ehrfürchtig hineinsehen. 45 Als Vertreter einer streng ganzheitlichen Auffassung tritt er dem künstlichen und sinnlosen Individualismus des Christentums und der „Ismen“ der Vergangenheit entgegen (Humanismus, Liberalismus). Der Individualismus ist eine naturwidrige Chimäre.

Trotzdem ist festzuhalten, dass unseres Wissens es kaum je unternommen wurde, gewissermaßen kartographisch die Gedankenwelt zu erfassen, innerhalb dessen die NS-Verbrechen erst ihren Platz und ihren Sinn erhalten. Wir räumen gerne ein, dass die Historiker, über das oben Gesagte hinaus, tausend gute Gründe haben, sich nicht auf ein solches Unterfangen einzulassen: Warum soll man sich die Augen verderben mit der Lektüre dieser in gotischer Schrift auf schlechtem Papier gedruckten Texte? Die SA-Leute mit flacher Stirn und kurzgeschorenem Haar sind in der Regel keine großen Philosophen und was die Intellektuellen angeht – denn die gibt es durchaus in großer Zahl –, so ist das, was sie von sich geben, doch nur blanker Zynismus und zugleich pure Kosmetik.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 35 votes